Analyse der Online Aktivitäten der Konkurrenz

Welche Informationen erhält man durch eine Online Wettbewerbsanalyse?

Das Internet bietet eine Fülle an Informationen und Tools um Märkte und Konkurrenten besser zu verstehen. Am besten führt man eine Online-Analyse der Wettbewerberaktivitäten in den folgenden sechs Bereichen durch:

1. Online Präsenz(en)

Hier wird analysiert wie sich der Konkurrent auf der eigenen Website darstellt und auf welchen Online-Plattformen er zu finden ist.

  • Welche Technologien werden eingesetzt?
  • Wie sehen die Zugriffsraten auf die Website aus?
  • Wo werden die Mitbewerber erwähnt?
  • Über welche Websites stellt sich das Unternehmen vor?

2. Inhalt (Content)

Hier erfolgt eine Analyse auf welche Inhalte und Botschaften das Unternehmen setzt

  • Welche Themen und Aussagen werden vom Unternehmen forciert?
  • Worauf fokussiert sich der Wettbewerb?
  • Zu welchen Preisen werden Produkte angeboten und wie verändern sich die Preise übers Jahr?

Um bestimmen zu können welche Themen verstärkte Aufmerksamkeit genießen kann das Tool Google Trends eingesetzt werden. 

Beispiel: Sucht man nach den Begriffen IoT (Internet of Things) und Machine Learning, so ergibt sich folgendes Bild:

Der Begriff Machine Learning wird zu Beginn (2012) doppelt so oft gesucht wie IoT, seit Anfang 2015 allerdings hat IoT die "Nase vorn". 

3. Social Media Präsenz

Hier wird analysiert auf welchen Online-Plattformen der Wettbewerber zu finden ist.

  • Ist das Unternehmen auf Youtube, LinkedIn, Xing, Facebook, Twitter usw. vertreten?
  • Wie stark werden diese Plattformen genutzt? Bsp. Facebook: Fananzahl, Fanwachstum, wöchentliche Beiträge, wöchentliche Interaktionen
  • Wie viele Beiträge postet der Wettbewerber?
  • Wie werden diese geliked?

4. Suchmaschinenmarketing (SEM)

Beim Suchmaschinenmarketing werden die kostenpflichtigen Werbeaktivitäten des Konkurrenten analysiert.

  • Welche Anzeigen schaltet der Konkurrent online?
  • Wo werden diese geschalten?
  • In welchem Umfang? -> Rückschlüsse über das Budget

5. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Bei der Suchmaschinenoptimierung werden die kostenfreien Werbeaktivitäten des Konkurrenten analysiert.

  • Mit welchen Schlüsselwörtern wird geworben?

6. Lokales Marketing & Marktfeedback

Auf Google Maps und der Google Knowledge Card können interessante Einblicke gewonnen werden. 

Beispiel: Restaurant Borchardt

Das Restaurant Borchardt in Berlin. Auf der Google Knowledgecard kann man mit einem Blick eine Reihe von interessanten Informationen herauslesen. Beispielsweise die Öffnungszeiten, Erfahrungswerte wann das Restaurant gut besucht ist, die Bewertungen von anderen Gästen und vieles mehr.

Hotel Borchardt - Screenshot Google 170404

Quelle: Screenshot Google Knowledge Card 04.04.2017