Wettbewerbsbeobachtung
Video/Text

Lektion 1: Warum Wettbewerbsbeobachtung?

Lektion 1

Sie erfahren in dieser Lektion warum es Sinn macht Wettbewerbsbeobachtung im Unternehmen einzuführen oder zu professionalisieren. 

Zum Begriff

Im Wirtschaftsleben gibt es keinen einheitlichen Begriff dafür Markt- und Wettbewerbsinformationen zu erheben, diese zu analysieren und als Entscheidungsgrundlage dem Management zur Verfügung zu stellen. Oftmals wird Wettbewerbsbeobachtung, Wettbewerbsanalyse, Competitive Intelligence, Market Intelligence, Business Intelligence oder eine Reihe von anderen Wörtern verwendet. Fakt ist: die meisten Unternehmen nutzen es erfolgreich, und darauf kommt es an, nicht um Begriffsbestimmungen.

Die 4 Erfolgshebel

Mit dem Wissen über den Markt und den Wettbewerb können Sie folgende vier Hebel ansetzen:

1. Kosten senken
2. Umsatz und Profitabilität steigern
3. Strategische Entscheidungen stützen
4. Risiko minimieren

Sehen Sie sich dazu am besten obiges Video an.

Nutzen Wettbewerbsbeobachtung Acrasio

Die Stärken und Schwächen des eigenen Unternehmens kennen

Bevor Sie sich jetzt voller Engagement auf die Konkurrenz stürzen geht es zuerst darum die "Hausaufgaben" im eigenen Unternehmen zu erledigen. In einer internen Analyse sollten Sie schonungslos Ihre Stärken und Schwächen analysieren und dokumentieren. Und zwar möglichst objektiv und schon in Gegenüberstellung mit bekannten Konkurrenten. 

Beispiel: Unsere Produktionskosten sind im Vergleich zu Wettbewerber A um ca. 20% höher.

Bei dieser Analyse ermitteln Sie auch gleich was Ihnen an grundlegender Information über sich selbst bzw. den Mitbewerb fehlt. 

  • Wissen Sie über das Produktspektrum Bescheid?
  • Sind Ihnen Konkurrenzpreise bekannt
  • Wer sind die Lieferanten der Konkurrenz und sind diese preisgünstiger als unsere?
  • Wie sieht die strategische Ausrichtung der Hauptwettbewerber aus?

Durch diese Fragestellungen im Zusammenhang mit dem eigenen Unternehmen und dessen Stärken und Schwächen ergeben sich schon automatisch Fragestellungen mit Fokus auf die Wettbewerber.

Notiz

Wappnen Sie sich für "Totschlägerargumente" wie:
> Das haben wir schon immer so gemacht
>Ich kenne meine Industrie seit 20 Jahren

Diese Aussagen - oftmals auch "blinde Flecken" genannt, sind mit ein Grund, warum ehemals führende Unternehmen nicht mehr am Markt oder heute bedeutungslos sind. Denken Sie an Nokia oder Kodak!

Pen