Strategisches Dreieck – Ermittlung von Wettbewerbsvorteilen

Das strategische Dreieck dient dazu langfristige Wettbewerbsvorteile zu ermitteln. Dies erfolgt durch den Vergleich des Preis-/Leistungsangebotes der Konkurrenz mit dem eigenen Preis-/Leistungsangebot. Der entscheidende Punkt ist dabei das subjektive Nutzenempfinden des Kunden. Aus diesem Grund ist eine Befragung des Kunden dazu unerlässlich.

Ein weiterer Ansatzpunkt für das strategische Dreieck – manchmal auch Marketing Dreieck genannt –  ist die Aufschlüsselung der unterschiedlichen Analysearten: Wir müssen das eigene Unternehmen in der Unternehmensanalyse, die Konkurrenten in der Konkurrenz- oder Wettbewerbsanalyse und unsere Kunden und potenziellen Kunden in der Kundenanalyse durchleuchten. Die Marktanalyse deckt das gesamte Dreieck ab.

Strategisches Dreieck

Erklärung Strategisches Dreieck

Im Spannungsfeld Kunde und unser Unternehmen geht es darum, ein optimales Preis-/Leistungsangebot zu finden, das für den Kunden attraktiv ist. Die Konkurrenz versucht das Gleiche zu tun. Daher geht es darum im Benchmarking zwischen unserem Unternehmen und den Konkurrenten herauszufinden, welche strategischen Wettbewerbsvorteile wir haben. Die konkrete Ausgestaltung davon wird in der Value-Proposition-Analyse durchgeführt.

Darüber hinaus gibt es allgemeine den Markt betreffende Fragen, wie bspw.

  • Wie groß ist der Markt?
  • In welche Richtung entwickelt sich der Markt?
  • Wie stark ist die Wettbewerbsintensität?
  • Wie attraktiv ist der Markt?

Diese Elemente werden mit der Market Map, einer Ergänzung des Business Model Canvas, ermittelt.