Die Wahl der richtigen Marktbearbeitungsstrategie

Unter Marktbearbeitung wird die Positionierung und Versorgung eines Marktes verstanden. Dieser wichtige Marketingbegriff umfasst alle Bereiche die sicherstellen, dass der Kunde auf einem bestimmten Markt vom Produkt erfährt und dieses auch erhält. Es existieren unterschiedliche Strategien für die Marktbearbeitung.

Formen der Marktbearbeitung

Marktbearbeitungsstrategien

Marktbearbeitungstrategien | zum Vergrößern die Grafik anklicken

Es wird zwischen drei Marktbearbeitungsstrategien unterschieden:

1. Konzentrierte Marktbearbeitung

Die konzentrierte Marktbearbeitung fokussiert sich auf eine bestimmte (lukrative Nische), mit der nur eine klar umrissene Zielgruppe angesprochen wird. In diesem Nischenmarkt versucht der Anbieter eine dominante Rolle zu spielen.

Beispiel für die konzentrierte Marktbearbeitung
Fernreisen mit Bildungsanspruch (Studiosus), Luxusuhrenmarken (PattekPhilippe, Rolex).

2. Undifferenzierte Marktbearbeitung

Bei der undifferenzierten Marktbearbeitung wird, wie der Name schon sagt, nicht auf bestimmte Zielgruppen geachtet, sondern der Massenmarkt adressiert. Alle Kunden erhalten das gleiche Angebot.

Beispiele für die undifferenzierte Marktbearbeitungsstrategie

Klassischer Alltagsbedarf, In-Produkte (Croqs, Spinnwheel) 

3. Differenzierte Marktbearbeitung

Die differenzierte Marktbearbeitung versucht unterschiedlichen Zielgruppen unterschiedliche Produkte anzubieten. Ziel ist es möglichst viele Zielgruppen mit dem idealen Produkt zu versorgen. Diese Strategie kann aufgrund der Vielzahl an Produkten und der Komplexität meist nur von Großunternehmen angeboten werden.

Beispiel für die differenzierte Marktbearbeitungsstrategie

Milchhersteller, der neben normaler Vollfett-Milch auch Halbfettmilch, Haltbarmilch, Weidemilch, Biomilch bis zu Milch-Alternativprodukten anbietet.

Marktbearbeitungsstrategie nach Ansoff

Die Marktbearbeitung nach Ansoff wird durch die Produkt-Markt-Matrix bestimmt. Je nach strategischem Fokus wird dabei auf bestehende oder neue Produkte gesetzt bzw. auf bestehende oder neue Märkte. Weitere Infos dazu unter Produkt-Markt-Matrix.

Marktbearbeitungsstrategie nach Porter

Porter unterschiedet bei seinen Strategien die Kostenführerschaft, Qualitästführerschaft und die Konzentration auf die Nische. Detaillierte Infos dazu sind unter Porters Wettbewerbsstrategien zu finden.

Praxisbeispiel Marktbearbeitungsstrategie

Ausgangssituation und Zielsetzung
Ein mittelständischer Dienstleister aus dem nicht-europäischen Ausland beabsichtigte in den deutschen Markt einzusteigen. Im Vorfeld dazu, ging es darum eine geeignete Marktbearbeitung auszuwählen. Sollte das Unternehmen sein gesamtes Dienstleistungsportfolio anbieten oder nur selektiv vorgehen?

Vorgehensweise und Ergebnis
Nach der Analyse der Stärken und Schwächen des Unternehmens wurde eine Wettbewerbsanalyse für unterschiedliche Anwendungsbereiche und Branchen durchgeführt. Zudem wurden Kundengespräche durchgeführt. Das Ergebnis der Analysephase ergab, dass der Markt einerseits für manche der Dienstleistungen des Anbieters in vielen Branchen noch nicht erschlossen war. Andererseits gab es Dienstleistungen, die von lokalen Spezialisten seit langer Zeit mit hoher Kundenzufriedenheit durchgeführt wurden

Die Erkenntnisse führten zu einer konzentrierten Marktbearbeitung. Das Unternehmen fokussierte sich auf eine bestimmte Branche und bespielte diese auch nur mit einem Teilbereich seines Service-Portfolios. 

Oft gefragt

Was ist eine differenzierte Marketingstrategie?

Differenzierte Marketingstrategie bedeutet, dass für unterschiedliche Zielgruppen unterschiedliche "ideale" Produkte angeboten werden. 

 

Was ist eine Marktbearbeitungsstrategie?

Unter Marktbearbeitungsstrategie ist die Vorgehensweise zu verstehen mit der Unternehmen Ihr Produkt auf dem Markt positionieren und die Verfügbarkeit des Produktes für den Kunden sicherstellen. 

 

zurück zum WIKI

Sie benötigen Unterstützung zu Ihren
Markt- & Wettbewerbsthemen?