Preisstrategie

Wenn Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung auf den Markt bringen müssen Sie vorab überlegen, wie Sie den Preis gestalten wollen. Die Wahl der richtigen Preisstrategie entscheidet über Ihren wirtschaftlichen und finanziellen Erfolg.
Aus diesem Grund ist es wichtig, sich intensiv mit den Gestaltungsmöglichkeiten zu befassen.   

Arten von Preisstrategien

Sie können zwischen Festpreisstrategien, wie der Niedrigpreis- oder der Hochpreisstrategie wählen, bzw. auf Preisabfolgestrategien/dynamische Preisstrategien, wie der Penetrations- oder Skimmingstrategie setzen. 

Arten von Preisstrategien

Arten von Preisstrategien

Festpreisstrategien

Niedrigpreisstrategie

Bei der Niedrigpreisstrategie versucht das Unternehmen den auf dem Markt günstigsten Preis anzubieten, um eine hohe Anzahl an Käufern zu finden.  

Beispiel für eine Niedrigpreisstrategie

Die Diskonter im Lebensmitteleinzelhandel, wie Lidl oder Aldi, verfolgen eine klare Strategie des kleinsten Preises.

Hochpreisstrategie

Ist Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung einzigartig oder in der Qualität führend, so mache es Sinn eine Hochpreisstrategie zu fahren. Das schränkt zwar den Benutzerkreis ein, die Margen sind aber hoch.

Beispiel für eine Hochpreisstrategie

Wer kennt die Marke nicht: Nespresso, beworben von George Clooney. Der Schweizer Hersteller hatte durch eine Innovation die Nespresso-Kapseln und die entsprechenden Kaffeeautomaten auf den Markt gebracht und diese sehr hochpreisig angeboten. Die Käufer waren von dem Image und der einfachen Bedienbarkeit begeistert und zahlen die hohen Preise für die Kapseln.

Matrix Preisstrategie - Hochpreisstrategie - Niedrigpreisstrategie

Gegenüberstellung von Hochpreis- und Niedrigpreisstrategie

Sonderform Luxuspreisstrategie

Die Luxuspreisstrategie ist ein wichtiger Baustein beim Aufbau und der Etablierung von Luxury Brands. So setzen Hersteller von Luxus-Uhrenmarken wie Patek Philippe oder Rolex auf die Signalwirkung von extrem hohen Preisen. 

Dynamische Preisstrategien

Im Bereich der dynamischen Preisstrategien wird zwischen der Skimming Preisstrategie und der Penetrations-Preisstrategie unterschieden. Bei beiden Strategien verändern sich die Preise im Zeitverlauf.

Chart Preisstrategie - Skimmingstrategie - Penetrationsstrategie

Gegenüberstellung von Skimming- und Penetrationsstrategie


Penetrationsstrategie

Bei der Penetrationsstrategie wird versucht, durch zu Beginn niedrige Preise, einen hohe Marktdurchdringung zu erreichen. Ist die gewünschte Durchdringungsrate erreicht, so werden die Preise sukzessive angehoben. 

Beispiel für eine Penetrationsstrategie

Ein gutes Beispiel für diese Preisstrategie ist Amazon Prime. Zu Beginn 2016 war die Jahresgebühr 49€. Im Jahr 2017 wurde die Gebühr auf 69€ erhöht.


Skimming- oder Abschöpfungsstrategie

Sie haben es sicher schon bemerkt. Trendprodukte sind zu Beginn viel teurer als wenig später, wenn die Anzahl an Wettbewerbern steigt. Diese Strategie wird Skimming genannt, weil zu Beginn "abgeschöpft" wird.  

Beispiel für eine Skimmingstrategie

Vor einigen Jahren gab es einen Boom an Crocs-Freizeitschuhen. Diese wurden zu Beginn teuer angeboten, anschließend als mehr und mehr Bedarf entstand und die Wettbewerber wie Pilze aus dem Boden schossen wurde der Preis gesenkt.  

Real-Time Preisänderungen

Durch die Verfügbarkeit von Preisinformationen in Echtzeit können Unternehmen im Online-Business viel rascher auf Preisänderungen der Konkurrenz reagieren. So werden bspw. bei Amazon die Preise täglich mehrfach geändert je nach Uhrzeit, Saisonalität oder Mitbewerbsaktivitäten.


Preisdifferenzierung

Eine weitere Überlegung, die Sie anstellen sollten, ist ob Sie unterschiedliche Preise anbieten wollen.

Das kann abhängig sein von:  

  • Benutzergruppen (Senioren oder Studenten)
  • Unternehmensgröße (Kleinunternehmen vs. Großunternehmen)
  • Geographie (geringere Kosten in zahlungsschwachen Ländern)

Beispiele für eine Preisdifferenzierung

1. Winterreifen
Der Preis von Winterreifen ist großen saisonalen Schwankungen unterworfen. Während zu Winterbeginn die Preise am höchsten sind können Sie die gleichen Reifen um bis zu 50% günstiger erwerben.

2. Frühbucherpreis Reise
Je früher ein Reiseveranstalter weiß, ob ein Reiseangebot durchgeführt werden kann, desto besser. Außerdem steht durch die Bezahlung Cashflow zur Verfügung, der genutzt werden kann. Diese Vorteile gibt das Unternehmen teilweise durch günstigere Tarife an die Frühbucher zurück. 

Welche Preisstrategie wählen Sie?

Nun haben Sie die Qual der Wahl bei der Auswahl der geeigneten Preisstrategie. Viel hängt von Ihrem Produkt und dem Marktumfeld ab, wofür Sie sich entscheiden.

zurück zum WIKI

Sie benötigen Unterstützung zu Ihren
Markt- & Wettbewerbsthemen?